Perfekten Gasgrill für Deine Bedürfnisse finden

In der Fülle der erhältlichen Gasgrill Modelle, gibt es einiges zu beachten, um den passenden für deine Bedürfnisse zu finden.

Gasgrill-fuer-profis

Zunächst gilt es, herauszufinden, welche Bedürfnisse der Grill erfüllen soll, wie viel Platz zur Verfügung steht und welchen Preis man bereit ist zu zahlen.

Camping Gasgrill

Der Camping Gasgrill ist in der einfachsten Ausführung bereits für unter 50 Euro zu bekommen. Er hat den Vorteil, dass man ihn, bedingt durch sein geringes Gewicht und seine Handlichkeit überall mit hinnehmen kann. Betrieben wird ein solcher Grill mit einer Gaskartusche, die auf jeden Fall für ein einmaliges Grillvergnügen ausreicht.

Für die hochwertigeren Modelle müssen dann schon mindestens 100 Euro angelegt werden. Dafür sind diese Grills bereits mit mehreren Flammen ausgestattet und bieten natürlich auch eine größere Fläche für das Grillgut. Manche Modelle benötigen nicht einmal eine Propangasflasche, sondern können an eine Gassteckdose angeschlossen werden. Größentechnisch findet ein solcher Grill auf jedem Balkon bequem Platz.

Einen Camping Gasgrill kann man im Fachhandel oder online bei entsprechenden Händlern für Campingbedarf erwerben.

Gasgrill für Hobbygriller

Der Gasgrill hat sich in den letzten Jahren immer mehr durchgesetzt. Bei verschiedenen Geschmackstests konnten die Tester teilweise gar keinen Unterschied zum Holzkohlegrill erkennen. Die Qualität und Leistungsfähigkeit des Gasgrills hat stetig zugenommen. Erhältlich sind diese Modelle in den Materialien Stahl oder Edelstahl.

Auch in der Ausstattung haben die Gasgrills eine Revolution erfahren. Während in vergangenen Zeiten lediglich Grills mit zwei Flammen typisch waren, sind heute mehrflammige Variationen Standard. Auch die Brenner sind wesentlich leistungsfähiger und erlauben es, die Heizzonen stufenlos zu regulieren.

Zusätzliche Kochstellen zum Erhitzen von Saucen oder Pizzalavasteine sind als Zubehör keine Seltenheit. Die Handhabung dieser Grills ist selbst für den Grilllaien ein Kinderspiel. Allerdings muss man, in Bezug auf den Zusammenbau, ein wenig technisches Verständnis mitbringen.

Für welches der handelsüblichen Modelle man sich entscheidet, sind in erster Linie eine Geschmackssache und eine Preisfrage. Die Grills haben in der Regel ein Gewicht von etwa 20 Kilogramm und sind nicht besonders gut einen mini Balkon geeignet.

Der Gasgrill für den Profikoch

Wer über Bratwurst und Steaks für die Familie und für Freunde hinaus will, kann sich auch einen Profigasgrill zulegen. Diese unterscheiden sich sowohl preislich, als auch im Design und im Gewicht. Bezüglich der Ausführung macht unter anderem eine Verarbeitung der Grillroste aus Edelstahl diese Geräte so hochwertig.

Hier kann problemlos auf mehreren Ebenen gegrillt werden und auf bis zu sechs Flammen gegrillt werden.

Spezielle Aromaboxen ermöglichen es, durch Beigaben von Räucherholz das Grillgut zu aromatisieren. So wird der Gasgrill zur Outdoorküche. Als Zubehör finden sich oft Lavasteine im Programm, mit denen sich zum Beispiel leckere Pizzen zaubern lassen.

Gasgrills sind ohne Schwierigkeit in jedem Baumarkt erhältlich. Vorher sollte man sich einen Test oder Kundenrezensionen durchlesen. Unser Tipp: http://www.gasgrillcheck.de/

Für die Profimodelle ist ein Einkauf im Fachhandel zu empfehlen. Wer sich den Aufbau selbst zutraut und auf fachkundige Beratung verzichten möchte, sucht sich dort einfach den Testsieger heraus.

Comments are closed.